Beratrain Beratung und Training

Wann und warum sollte ein Intelligenztest durchgeführt werden?

Nicht nur beim Verdacht auf Hochbegabung, auch darüber hinaus
gibt es unzählige Fragen, deren Beantwortung erheblich leichter fällt, wenn neben den eigenen Alltagsbeobachtungen eine zusätzliche Informationsquelle genutzt wird: das fair, objektiv und neutral ermittelte Begabungsprofil.

  • Wo liegen die Stärken, aber auch die Defizite meines Kindes?
  • Wie kann ich mein Kind angemessen fördern?
  • Ist es sinnvoll und notwendig, das Kind bereits mit 5 Jahren einzuschulen?
  • Warum hat unser Kind, obwohl es sich doch so sehr auf die Schule gefreut hat, bereits in der 1. Klasse keine Lust mehr? Ist es unterfordert?
  • Was ist zu tun, wenn das Kind nach  erfolgrei­chen zwei bis drei Schuljahren plötzlich  aggressiv reagiert, den Clown spielt, sich nicht mehr engagiert, Haus­auf­gaben verweigert, sich mehr und mehr zurückzieht?
  • Welche Schule ist für mein Kind die richtige?
  • Welche der Möglichkeiten an weiterführenden Schulen - Hauptschule, Real­schu­le, Gymnasium, Gesamtschule - sind für das Kind angemessen bzw.  optimal?
  • Ich weiß mir keinen Rat mehr: Warum flippt mein Kind jetzt im letzten Kindergartenjahr völlig aus?
  • Ist  eine Waldorfschule oder das Montessori-Konzept für unser Kind die bessere Wahl?
  • Ist ein (ausländisches) Internat eine zu überdenkende Alternative?
  • Ist die Empfehlung, das Kind auf eine Son­der­schule zu schicken, für die kindliche Entwick­lung förderlich?
  • Abitur – was jetzt?    
  • Warum sondert sich mein Kind von anderen ab?



Den Verdacht auf Hochbegabung können Sie durch  eigene systematische Beobachtungen erhärten. Hierzu dient unsere Checkliste, die Sie sich auch herunterladen können.