Beratrain Beratung und Training

Outplacement - Personalabbau

Die erforderliche personalwirtschaftliche Maßnahme der Freisetzung von Mitar­beitern, vor allem von Führungskräften, sollte professionell geplant werden und nicht ohne unterstützende Aktivitäten erfolgen, da es sonst zu unerwünschten „Nebenwirkun­gen“ kommen kann.
So hat die Art und Weise, wie die Trennung vollzogen wird, nicht nur Auswirkungen für die betroffenen Mitarbeiter, sondern auch für das im Unternehmen verbleibende Per­sonal.

Die Personalabbauplanung soll dem Unter­nehmen und dem betroffenen Mitarbeiter eine einvernehmliche Trennung ohne Scher­ben ermöglichen und dem ausscheidenden Mitarbeiter helfen, durch eine gezielte Eigenmarketing-Strategie (aus einem beste­hen­den Arbeitsverhältnis heraus) eine neue Position zu finden.

Zu vermeiden sind die Nachteile einer Trennung, wie:
  • psychosoziale Folgeschäden und  Arbeits­losigkeit für die Betroffenen
  • rechtliche Schritte
  • hohe Kosten,  Motivations- und Betriebs­kli­maturbulenzen sowie Produk­tivitäts­ein­­brüche beim Unternehmen.

Das Ideal-Design des Outplacements, das auf dem konkreten Unternehmenshintergrund modifiziert werden muss, enthält folgende Elemente:

Allgemeines Informationsseminar:
Information über Arbeitsmarkt und Arbeitsagentur(en), finanzielle Kon­­se­quen­­zen, heute bedeut­same Schlüs­­sel­­qua­lifikationen.
   
Bewältigungstraining:
aus der Krisendynamik heraus Ver­ständnis der eigenen Situa­tion, Stress- und Konfliktbe­wäl­­ti­gungs­­stra­tegien, Eigen­motiva­tionsstra­te­gien.
 
Potenzialanalyse:
Eignungsfeststellung, persönli­che Stärken und Schwächen, Self Assess­ment, Tests, individuelles Fertigkeits- und Po­ten­­zial-Portfolio.

Bewerbungstraining:
Erstellung aussagefähiger Be­werbungsunterlagen; Vorbe­rei­ten und Trainieren von Bewer­bungs­gesprä­chen.

Partnerseminar:
Stabilisierung der Lebenspart­ner für die Situation; Finden und Sta­bi­li­sie­ren von gemein­samen Maß­nah­men.

Einzel-Coaching:
Unterstützung bei der Situati­ons­bewältigung, bei der Bewer­bung, in der Probezeit.